Pressemeldung neues Programm

28. Juli 2020 - 10:29 Uhr

Das Programmheft ist am 28. Juli erschienen!

Semesterprogramm Herbst/ Winter 2020/21 der Familienbildungsstätte für Herrenberg und Umgebung

 Auszeit für Familien

 Mit Zuversicht geht die Familienbildungsstätte Herrenberg in das neue Semester. Auch dank eigener Räume bietet der Verein ein reichhaltiges und spannendes Kursprogramm.

„Durch den Lockdown haben wir gemerkt, wie wichtig Angebote für Familien sind“, sagt Ursula Binder, Leiterin der Familienbildungsstätte Herrenberg und Umgebung (FBS). „Wir konnten nach Pfingsten mit den ersten Angeboten starten, und haben dafür tolle Rückmeldungen erhalten“.

Im neuen Semester ab September ist ein beinahe normaler Betrieb geplant. „Es kann sein, dass sich Orte, Zeiten und Preise ändern, weil größere Räume gebraucht werden, der zeitliche Abstand zwischen den Kursen vergrößert werden oder die Zahl der Teilnehmenden verringert werden muss“, wirbt Ursula Binder vorsorglich für Verständnis. Eine große Erleichterung sind die eigenen Räume in der Erhardtstraße 27 in Herrenberg, die die FBS im letzten Herbst beziehen konnte. „Hier können wir flexibler planen und schneller reagieren“, freut sich Ursula Binder, die seit 30 Jahren im Verein aktiv ist und seit 1999 die Geschäftsstelle leitet. Als Alternative sind manche Angebote auch online möglich oder im Freien geplant. Dass die Hygieneregelungen und die geltenden Corona-Verordnungen eingehalten werden, ist selbstverständlich.

Angebote für eine gute Zeit

Die vielfältigen Kurse bieten Familien nicht nur die Möglichkeit, aus den eigenen vier Wänden zu kommen, sondern auch gemeinsam als Familie eine gute Zeit und spannende Dinge zu erleben, sich auszutoben oder schwierige Phasen zu bestehen. Wichtige Informationen werden gemischt mit Spaß und Freude am gemeinsamen Tun und sich Begegnen. Ein Schwerpunkt ist traditionell die Angebotspalette rund um die Geburt eines Kindes. Hier finden Schwangere und junge Eltern mit ihren Kindern neben Spiel- und Bewegungsanregungen auch Zeit zum Austausch untereinander und zum Kontakte knüpfen. Spielgruppen ab einem Jahr mit Eltern und ab zwei Jahren ohne Eltern bereiten Kinder auf die Zeit in der Kindertages-stätte vor. Die Angebote „Waldmäuse“ und „Waldfüchse“ in Kooperation mit dem Waldkindergarten „Räuberhöhle“ zeigen, dass waldpädagogische Outdoor-Angebote hoch im Kurs stehen. Das monatliche Angebot „Waldspaß mit Papa“ komplettiert diesen Bereich. Aber auch Indoor-Bewegungsangebote für Kinder, mit und ohne Eltern, finden sich reichlich im neuen Programmheft.

Wer stattdessen als Kind gerne auch seinen Kopf anstrengt, bekommt bei ersten kleinen Experimenten Kontakt mit den Naturwissenschaften. Los geht es schon ab vier Jahren bis zum Alter von neun. Oder doch lieber mit den Händen arbeiten? Kein Problem! Gestalten von Gipsreliefs, Kuchenbacken, Kochen, Nähen, Holzarbeiten, Silber schmieden oder Glasperlen fädeln – die Auswahl ist groß. Spannende Erlebniswelten warten im kommenden Semester ebenfalls auf Familien: Klettern in der Halle, unterwegs mit einem echten Feuerwehrauto, gleich zwei Höhlenabenteuer, Ausflüge auf eine Streuobstwiese oder in eine Zahnarztpraxis stehen auf dem Programm.

Schwierige Phasen meistern

Für Paare und Einzelpersonen bieten die Kurse und Seminare der FBS in Kooperation mit der Volkshochschule Herrenberg Rat und Hilfe in schwierigen Lebensphasen: Sei es Hilfe bei der Krisenbewältigung, der Umgang mit dem unsichtbaren Erbe früherer Familiengenerationen, der Umgang mit Kritik und Kränkungen oder ein Seminar für konstruktives Streiten und positive Konfliktlösung.

Das blaue Programmheft liegt ab 28. Juli wieder kostenlos an zahlreichen Stellen in Herrenberg und Umgebung oder in der Erhardtstraße 27 aus. Alle Infos gibt es auch unter www.fbs-herrenberg.de. Dort sind auch aktuelle Infos abrufbar, etwa wenn Kurse verlegt oder Zusatzkurse angeboten werden. Auch eine Onlineanmeldung und die Verwaltung der eigenen Kurse über ein Benutzerkonto ist möglich. Schriftliche Anmeldungen, bevorzugt online, sind ab 28. Juli möglich.

Volker Lehmkuhl

Neues FBS-Programmheft 20-2